Aktion des Jugendrotkreuz in Einbeck

Alle 14 Tage freitags trifft sich das Jugendrotkreuz (JRK) im DRK Kreisverband, Tiedexer Tor 6c, in Einbeck von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr. Die Mitgliedschaft im Jungendrotkreuz ist kostenlos. Jan Störmer, der neue Leiter des JRK, freut sich auf Euch und auch Neugierige sind herzlich Willkommen!

 

Zurzeit sind es 40 Jugendliche, ab dem Alter von 8 Jahren, die sich in Erste-Hilfe weiterbilden und an Freizeitveranstaltungen (Jugendfreizeiten, schwimmen gehen, grillen, Spiele-Nachmittag, Bildungsnachmittag) teilnehmen.

Auch stellt das Jugendrotkreuz eine eigene Gruppe der Realistischen Unfalldarstellung (RuD). Diese Gruppe besteht aus  besonders ausgebildeten Kindern und Jugendlichen, die eine Bescheinigung vorweisen können Verletzungen (Schnittwunden, Knochenbrüche, Schürfwunden) so zu schminken, dass es fast echt aussieht.

Ebenfalls hat das Jugendrotkreuz, durch Philipp Rinas, den Aufbau des Schulsanitätsdienstes (SSD) an Schulen ermöglicht. Gerne können sich Schüler oder andere Interessenten bei Philipp Rinas melden und einen Informationsnachmittag erfragen. Mit seiner Hilfe können engagierte Schüler ein eigenes SSD Projekt an der Schule starten, sofern der Schulleiter auch sein Einverständnis gibt. Informiert Euch bei Philipp Rinas, Tel.: 01511/2763248

 


 
 

Mit dem Mazedonischen Jungenrotkreuz pflegen die Einbecker JRK´ler eine Partnerschaft und eine langsam wachsende Freundschaft. Gegenseitige Besuche haben sich bereits verwirklicht.

Ausführliche Informationen gibt es beim Jugendrotkreuz vor Ort oder im Internet unter www.schaunichtweg.de.

Einige allgemeine Informationen über das Jugendrotkreuz finden Sie hier.

Ferner erhalten Sie Informationen im Online-Angebot unseres Generalsekretariates.