Direkt zum Inhalt




Wohnen Plus

Bild zum Bericht

DRK "Wohnen Plus" - Soziale Dienste gGmbH

Seit 18 Jahren gibt es eine gemeinsame Kooperation des Deutschen Roten Kreuzes Einbeck und der Einbecker Wohnungsbaugesellschaft.Insgesamt stehen 82 Senioren gerechte Wohnungen zur Verfügung.

Zum "Wohnen Plus" gehören die Häuser:
„Johannisstift“ Hubeweg 35
„Haspel“ Haspel 8
„St. Spiritus“ Geiststr. 2

Das „Johannisstift“ liegt, umgeben von einem parkähnlichen Grundstück,
am Hubeweg. In der Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, wie zum
Beispiel ein Bäcker, ein Schlachter, ein Kiosk und ein Geldinstitut.
Eine Stadtbusanbindung ist direkt am Haus. Der Fußweg in die Stadt
beträgt ca. 15-20 Minuten.

Die Wohnanlage „Haspel“ liegt im Zentrum der Stadt und die Fußgängerzone ist in knapp 5 Minuten zu erreichen.

Das „St. Spiritus“ befindet sich direkt in der Innenstadt. In dem kleinen Vorgarten finden im Sommer gemütliche Grillnachmittage statt.

Die Wohnungen werden für Einzelpersonen und für Ehepaare angeboten und sind mit einem Hausnotruf-Gerät des DRK ausgestattet. Auf Wunsch kann die Tagestaste eingerichtet werden, für den Mieter eine zusätzliche Sicherheit.

Die Betreuungsstation des DRK befindet sich für alle 3 Häuser im Johannisstift. Von dort aus kümmern sich die Mitarbeiter um die Versorgung der Bewohner:

- Vermittlung von Versorgungsstrukturen (Pflegedienste, Essen auf Rädern,
Haushaltshilfen
- Jeder Bewohner wird möglichst 1x wöchentlich besucht, bei Bedarf öfter
und wenn nötig auch täglich
- Eine Einkaufsliste kann 1x wöchentlich abgegeben werden.
- Ebenso besteht 1x wöchentlich die Möglichkeit frisches Obst und Gemüse
vor Ort einzukaufen oder einkaufen zu lassen (der Obstwagen hält direkt
am Johannisstift).
- Für die Freizeitgestaltung werden wöchentlich Stuhlgymnastik,
Bastelnachmittage und Gesellschaftsspiele angeboten.
- Je nach Jahreszeit finden kleine Feiern, wie Karneval, Sommerfeste,
Kaffeenachmittage, Weihnachts- und Adventsfeiern statt.
- In unregelmäßigen Abständen kann an Vorträgen (z.B. vom
Geschichtsverein) oder Info-Veranstaltungen teilgenommen werden.
- Gespräche und Beratung bei den unterschiedlichsten Problemen im
täglichen Leben sind selbstverständlich und werden sehr oft benötigt.


Für weitere Informationen und Auskünfte steht Ihnen
Frau Heike Wippermann unter Telefon 05561/9362-30 oder Mobil unter 0173/ 68 16 51 8 gern zur Verfügung.


Weitere Informationen erhalten Sie über die Einbecker Wohnungsbaugesellschaft:

http://www.ewg-einbeck.de/site/de/22/betreutes-wohnen.html

Bild zum Bericht



zurück

Druckversion

 

 


EasyIns Homepage Version 2.7.0 | easyhp1066000151 | Copyright: Mateo & Mewis AG